Skip to content

Minus Mal Minus Ist Plus

"Ich kenne Leute, die nicht begreifen können, daß Null übrig bleibt, wenn man von Null Vier wegnimmt" Blaise Pascal
 

17.09.2020

Sehr geehrter Monsieur Pascal,

auch wenn sie heute schon lange tot sind, leben Ihre Errungenschaften in der Mathematik weiter. Die Welt hat ein Gedächtnis und so wird man sich auch in Zukunft an Ihre Worte erinnern. Viele davon werden weiterhin Zustimmung finden und viele andere nicht.

Ich kann Ihnen zustimmen. Zustimmen, dass ich aus Nichts, nichts machen kann. Denn wenn ich Null Pferde im Stall habe, kann ich nicht vier Pferde auf die Weide bringen, um dann mit minus vier Pferden im knöchelhohen Gras zu stehen. Das ist wahr. Und das zeigt uns auch die Mathematik, denn sie ist logisch.

Nun, was wäre aber, wenn ich Ihnen sagen würde, dass wir auf diese Weise unser Wissen beschränken? Wir können nie die Mathematik im Ganzen erfassen, wenn wir unser Denken begrenzen.

Also lassen Sie uns eine Wette abschließen.

Wenn wir annehmen, es gebe eine Zahl kleiner als Null. Was könnte diese Zahl beschreiben und was könnte sie in Bezug auf unser vorheriges Pferde Beispiel bedeuten?

Ich verliere in unserer Wette vier Pferde, die mir nicht gehören, die Pferde eines Freundes vielleicht. Damit bin ich nun in der Schuld dieses Freundes. Ich schulde ihm vier Pferde.

In diesem Sinne könnte ich wohl eine 4 nehmen und symbolisch ein Minus vor diese Zahl schreiben, um Schulden auszudrücken.

Ich habe meine Wette verloren und wenn sie mein Wettgegner sind, dann haben sie nun 4 Pferde gewonnen.

Ich kann auch ausgehend vom Erdboden die Meter, bis zum Himmel zählen und alles unter dem Erdboden, Richtung Erdmitte, was mich weiter vom Himmel entfernt, als negative Zahlen beschreiben.

Philosophieren wir ein wenig darüber, wird es uns von selbst klar, die negativen Zahlen sind nichts als ein Konstrukt, um die Welt beschreiben zu können. Ein Konstrukt wie die Mathematik selbst. Wir können es akzeptieren oder es ignorieren, so wie Sie es tun. Das entscheidet jeder selbst. Aber wenn wir uns nicht für Akzeptanz, sondern Ignoranz entscheiden, können wir nie den nächsten Schritt gehen. Wir werden nicht erfahren, dass nach den negativen Zahlen, die gebrochen Zahlen folgen, schließlich die Reellen, die Zahlen wie Pi, die unendlich lange Nachkommastellen besitzen und deren Ende noch Niemand zu seinen Lebzeiten entdeckt hat.

Wir können weitere Schritte vorwärts und auch rückwärts gehen, uns mittlerweile gedanklich in Sphären bewegen, die vorher kaum für möglich gehalten wurden. Wir können weiter lernen und uns die Welt der Zahlen zur Hilfe nehmen und wir werden doch immer wieder zu dem Einen zurückfinden. Die Erde auf der wir leben ist beseelt. Wir können sie mittlerweile nahezu komplett verrechnen, aber immer noch nicht im Ganzen verstehen. Die Welt hat ein Gedächtnis und wir tragen mit unseren Erfahrungen dazu bei, dass sich dieses Gedächtnis erhält.

Wir sind das Lebenswerk dieser Erdenwelt, wir können nicht Nichts werden. Gehen wir also jeden neuen Morgen einen Schritt nach vorn und gestalten wir, mit unseren unzähligen Möglichkeiten, unsere schönste Zukunft.

Sur ce, au revoir!

 

17.09.1657

Sehr verehrte Mademoiselle,

Man kann nicht verlieren oder verspielen was man nicht besäße. Insofern ist ihre Prämisse falsch. Ansonsten wurde es mir in meinem Grab ganz warm eingedenk dieser liebevollen Zuwendung ihrerseits.

 

Herzlichst 

Ihr Blaise Pascal

Denn Was Du Fühlst

GrünerDezember


Es ist Wahnsinn zu behaupten, die Welt wäre rund, wenn sie so ausgebreitet vor Dir liegt. Und es ist nicht weniger verrückt zu behaupten, es wäre unmöglich zu fliegen, während Dir gerade Deine ersten Flügel wachsen.

Du weißt selbst- was Du siehst, aber noch viel eher weißt Du von dem, was Du fühlst!

Diese Mitte

Me
Es gibt so Tage, da steht man ziemlich alleine da. Hab meinen Kaffeebecher eingesammelt, weil meine Kollegen eher mit ihren beschäftigt sind. Drehe meine letzten Runden allein, weil fast alle die ich sehe, mit sich selbst beschäftigt sind.
Es gibt so Tage, da steh ich mittendrin. Da öffnen sich Türen, wo vorher keine waren. Da fahr ich meine Runden zwischen all den Rädern dieser Welt. Da kommen mir ganz Fremde mit Kaffeebechern entgegen. Atme vorsichtig ein, weil die Luft so voll ist.

Das Leben ist großartig weit und einzigartig eng. Es kommt nicht nur auf die Kreise an, in denen man seine Runden dreht,
viel eher ist es unsere eigene Mitte, die Straßen leer fegt und Türen öffnet.
Hast Du das erkannt, kannst Du sehen, was längst Da war.


Das Licht der Welt

Licht
Das ist das eine Ende der Welt. Das Andere ist hier.
Als Kind wollte ich Leuchtsterne an der Decke, weil ich das Licht der Welt sehen wollte, weil ich wissen musste, dass sie weiter existiert, selbst wenn ich längst schlafe.
Heute hab ich ein kleines Universum in mir. Ich brauch keine weiteren Lichter.
Auch ihr werdet Eure Sterne eintauschen.
Ich weiß es, weil ich euer Universum schon sehen kann!

Wortstämme

Übersicht
Von oben hast Du die Übersicht. Aber Übersicht kommt von übersehen.
Ich wünsch mir, dass Du es überschauen willst und nichts übersiehst.
Im Kleinen steckt das Große. Ich bin an vielem vorbei gerauscht, hab manches verpasst, anderes leider nicht.

Wohin Du auch gehst, begleiten Dich meine Gedanken.
Wie Du auch in die Welt siehst, es ist Dein Blick.
Meiner sieht auf Dich und nichts kann mich dazu bringen, Dich je zu übersehen.


Richtung

AnsichtWenn Du jemanden liebst, ist es immer Gegenseitig.
Du kannst diese Energie nicht alleine halten. Du wirst geliebt.
Die Welt funktioniert so.
Jemanden zu hassen, ist nur die andere Seite der gleichen Energie. Ich hab gelernt, dass nichts grundlos ist, das Zufall allein zu Chaos führt.
Ich seh den roten Faden & manchmal verlier ich ihn.
Immer dann, wenn ich aus meinem Herz in den Kopf gehe.
Beim Schritt zurück, stell ich fest, er war nie weg..

Wohin auch immer wir gehen.... ich komme aus der selben Richtung wie Du.