Skip to content

Wie die Tiefe des Meeres

WasserbildEin E-Bass ist einer meiner Träume ... so alt wie das Tauchen! Ich war 16 da hab ich mal auf einem gespielt und sein Besitzer und ich fielen fast vor Staunen um. So kraftvoll so gewaltig ! So schön schwer und Melodram .. so warm und tief, wie Tiefseetauchen ! Danach wollt ich nen E-Bass, wie ich als kleines Kind ne Taucherbrille wollte. Die Brille hab ich mit 5 bekommen in Ozeanblau, den Bass nie.. Weil wir keine Wände hatten, nur Stroh, wie mein Vater meinte, wenn er sich auf unsere Leichtbetonwände bezog. Und weil ich nicht gut genug war. Das muss es gewesen sein!! Denn mein Bruder bekam sein Klavier und den dazu passenden Unterricht. Ich wollte nicht glauben, dass es stattdessen eher ein Klischee war, dass Mädchen Küchenarbeit verrichten ..., Kinder erziehen, dass sie über die wichtigsten Kenntnisse in der Medizin verfügen sollten. Sie also, zu stille kleine Alleskönner, in gut aussehende Menschenkörper verpackt, heranreifen und so gutgelaunt und immer einen liebevollen Rat parat, ihres Daseins fristen. Die Männer hingegen etwas unterhaltsames lernen und mit gewisser Sensibilität die Frauen und die Welt erobern...

...während DIE EINE im eigenen Haus ALLES verrichtet und darauf wartet das ..Marco Polo.. Zuhause wieder aufschlägt!

STOPP.. !

Mir wurde all die Verwehrung meiner, in den Augen meines Vaters- männlicher Sehnsüchte -klar, als ich etwas in der Hauswirtschaft oder der Medizin lernen sollte! Eine schöne kleine Hausfrau mit / und / oder gleichzeitiger Ausbildung in der Krankenpflege, wie perfide eigentlich...
So besitze ich heute etwa Kenntnisse der Anatomie und Psychologie, der Kinderpflege, aber immer noch keinen E-Bass, der wie die Tiefe des Meeres rauscht..


Stell mir vor, wie ich ihn anstimme,
denn wenn ich nur tief genug tauche-
..hör ich ihn.. und mich!

Möglichkeiten

RegenwetterWas inspiriert mich?
Das Leben um mich herum, sein Puls, seine Leichtigkeit und genauso seine Schwere.
Immer wieder neu mit seinen unzähligen Möglichkeiten.
Seiner Größe, seiner Farbe, seiner Schwäche.
Diese unerschöpfliche Quelle Alles ausprobieren & Alles sein zu können!

Es gibt so viel, dass wir noch nicht gesehen und gefühlt haben, das es zu finden und zu erfahren gibt.
Und Ja !-es gibt diesen einen Punkt, an dem ist alles gut, selbst wenn es im Hintergrund stürmt...

Papierautos

PapierautoManchmal überholen mich die selbstgezeichneten Autos meines Sohnes - mitten am Tag!

Glück ist, wenn ich uns seine kleine Welt ausmale und sie mit ihm vergrößere.
Seine Augen, wenn ich phantasiere und Alles für uns Bunt träume. Ich wünsch mir, dass er in all dem Großwerden nicht vergisst, wie er dahin kommt!

Und wenn mich heute Papierautos überholen und ich weiß, dass er gerade nicht kann, zeichne ich sein Bild einfach für ihn weiter!