Skip to content

Kontaktformular

Wenn Worte meine Flüsse wären, würde ich ausgetrocknete Landschaften damit durchziehen. Es wäre laut, wo es vielleicht vorher totenstill gewesen ist. Wo nichts war, wäre jetzt Leben. Ein ganz Eigenes. Eins mit Bewegung und dem Mut zu riesigen Wellen, irgendwo tief drinnen. Alles was sie berührten, würde sich aus seiner Erstarrung lösen, würde Farbe zeigen. Aufblühen.

Wenn Worte meine Flüsse wären, würden sie sich verbinden. So könnten sich die Worte mit wieder Anderen vermischen. Mit Flüssen in Welten, die es schon Jahrhunderte gibt und daraus neu hervorgehen. Und jede neue Verbindung würde wieder ganz eigene Flüsse erschaffen, bis sie sich selbst an Orten ausbreiten, an denen es keine Worte gab. Noch keine. Oder keine mehr?
Das Leben ist Rhythmus, den zu fühlen, zu erleben, in Worte zu bringen, die Bilder werden und diese so loszulassen, ist wie ein Fluss der die Möglichkeit hat, sich hindurchzugraben, zu überwinden, sich anzuschließen und sich genauso auch fallen zu lassen.

Mo

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.