Skip to content

Ähn•lich, so, dass zwei Personen oder Dinge relativ viele Merkmale gemeinsam haben.

Ich mag den Familientisch, hier werden nicht nur Ideen geboren. So habe ich den Mund gerade voll mit Pommes und dieser ganz schrecklich scharfen Soße, da verkündet meine Tochter, auf meine kurzen Atemzüge, die vielleicht meine letzten sein könnten- "Scharf ist keine Geschmacksrichtung." Fantastisch, ich veratme gerade den Protest. Scharf ist ein Schmerz, den ich jetzt deutlich spüre. Und irgendwie will es nicht in mich hinein, dass er den Geschmack verstärkt und all das nur wegen der verbesserten Durchblutung. "Ähnlich wie Sport", das verstehe ich nun doch. Obwohl.., verstärkt bleibt hier nur der Schmerz, ich schmecke praktisch nichts anderes mehr. Versuche mich zu konzentrieren- Nö da ist nichts. Hitzerezeptoren wohin ich fühle. Spüle mit einem Glas Wasser nach und gieße so noch Brandbeschleuniger auf meine Wunden. Es gibt 5 Geschmacksrichtungen, google ich später, süß, sauer, bitter, salzig und umami. Diesen letzten haben wir nicht mehr. Fleischig, würzig, obwohl- wohlschmeckend kennen wir dann doch. Gebe mich geschlagen, auch von der Soße, denn um die mache ich ab jetzt einen riesen Bogen.