Zwanzigstundenschlaf

„So ein Samojede schläft 20 Stunden am TAG!“ Jetzt verstehe ich den Satz erst richtig. Stimmt, denn ich sitze da mit tiefschwarzen Rändern unter den Augen, lausche den nun endlich gleichmäßigen Atemzügen mit 8 Stunden Verzögerung und halte dabei den mittlerweile 5 Kaffee des Tages fest. Montagmorgen scheint dunstig durch die Küchenfenster und es schmeckt so gar nicht nach Sonnenschein. Eher ein bisschen bitter und schwarz. Das einzig Helle hier ist Nuka, ein Schlittenhund.

Gutenmorgenkaffee

Zeit Aufzustehen

Oder was denkst du?

 

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält eine kopierbare Trackback-URI, um manuell ein Ping- und Trackback zu diesem Eintrag für ältere Blogsysteme zu generieren; zB (immer noch valide) über das zur Verfügung gestellte Eintragsfeld des serendipity_event_trackback Plugins. Serendipity und andere Blogsysteme erkennen die Trackback-URL heutzutage aber automatisch anhand der Artikel-URL. Die Trackback-URI für ihren Link des Sender-Eintrages lautet daher wie folgt: »http://mography.de/blog/archives/94-Zwanzigstundenschlaf.html«

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.